Mareile Höppner blickt im Ersten in fremde Wohnungen

Demnächst ein neues Format im Ersten, in dem sie einen Blick in fremde Wohnungen und Häuser wirft.

© MDR/Martin Jehnichen

Quelle :  DWDL || 24.05.2018 von Timo Niemeier

„Stadt, Land, Haus“

In Großbritannien ist vor drei Jahren beim Privatsender ITV das Format „Guess This House“ zu sehen gewesen, nach 25 damals gezeigten Folgen ging es allerdings nicht weiter. Nun schafft es die Sendung ins deutsche Fernsehen: Unter dem Titel „Stadt, Land, Haus“ wird es voraussichtlich ab September 20 Ausgaben im Ersten zu sehen geben. Der Sender plant eine werktägliche Ausstrahlung um 16:10 Uhr, die Dreharbeiten laufen derzeit bereits. Mit seinen Zoo-Dokus holt der Sender am Nachmittag auf diesem Sendeplatz schon seit einiger Zeit keine guten Quoten mehr. Nun will man es hier mal wieder mit einer anderen Programmfarbe versuchen.

Produziert wird die deutsche Adaption von Imago TV, die Federführung für das Projekt liegt innerhalb der ARD beim RBB. Executive Producerin ist Anja Hagemeier. Präsentiert wird „Stadt, Land, Haus“ von Mareile Höppner, die den Zuschauern einen Blick in fremde Häuser und Wohnungen gewährt. In jeder Ausgabe stehen zwei Paare im Mittelpunkt, die jeweils drei verschiedene Traumimmobilien in einer bestimmten Region Deutschlands besichtigen. Sie sollen erraten, was die Häuser und Wohnungen wert sein könnten oder eine Wissensfrage zu den Besonderheiten der Immobilien beantworten. Zu gewinnen gibt es 1.000 Euro.

Ein festes Team aus Immobilien-, Antiquitäten- und Designexperten gibt den Zuschauern zudem Einblicke in Bautrends und Wohnkultur. „Brisant“-Moderatorin Mareile Höppner dürfte im Herbst auf besonders viele On-Air-Stunden kommen: Bereits bekannt ist ja schon, dass sie auch durch die Neuauflage des Show-Klassikers „Dingsda“ führen wird.

2018-06-07T15:20:15+00:00