Neue Führungsstruktur bei Imago TV

Neue Führungsstruktur bei Imago TV

Die Berliner Produktionsfirma Imago TV stellt sich zum 01. Februar 2021 neu auf:
Kirstin Benthaus-Gebauer, bisher Chief Executive, übernimmt die Geschäftsleitung Creative.
Anne Hamp, bisher Herstellungsleiterin, wird zudem zum Director of Production ernannt.

Kirstin Benthaus Gebauer arbeitet bereits seit sechs Jahren bei Imago TV. Unter ihrer Leitung hat die Produktionsfirma erfolgreich ihr Portfolio, unter anderem für die öffentlich-rechtlichen Sender, ausgebaut. „Andrea Schönhuber und mich verbindet die Liebe und Leidenschaft zu dem, was wir tun. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Andrea und Jan Richters, das Portfolio von Imago TV weiter zu entwickeln und für die Zukunft des Unternehmens mehr Verantwortung tragen zu dürfen“, so Kirstin Benthaus-Gebauer, die aktuell das zweiteilige Sozialexperiment „Wie lange ist für immer“ (Sendestart 11. Februar 2021) für ZDFneo produziert.

Auch Geschäftsführerin Andrea Schönhuber ist überzeugt: „Ich liebe Kirstins Art Dinge anzupacken, sie ist immer kreativ und dabei eine echte Teamplayerin. Nicht umsonst hat sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Heike Raab den Emmy für exzellentes Kinderfernsehen zu uns geholt. Ich freue mich sehr, dass sie jetzt noch mehr zeigen kann, was alles in ihr steckt.“

Anne Hamp ist seit 13 Jahren für die Herstellungsleitung und das Controlling der Imago TV verantwortlich. „Produktionsorganisation und Zahlen sind meine Leidenschaft. Ich freue mich sehr, als Director of Production neue Prozesse und Strukturen gestalten zu dürfen und in einem fantastischen Team weiter tolle Formate umzusetzen“, so Anne Hamp. In ihrer neuen Position wird sie auch die kaufmännische Leitung übernehmen und dabei eng mit dem zweiten Geschäftsführer Jan Richters zusammenarbeiten. „Anne versteht es, hochwertiges Produzieren mit Kosten- und Planungseffizienz in Einklang zu bringen. Als Director of Production wird sie zudem eine wertvolle Unterstützung beim Reporting an den Mutterkonzern ITV Studios in Großbritannien sein“, erklärt Jan Richters.

Kirstin Benthaus-Gebauer folgt auf Christine Vescio, die das Unternehmen und die Firmenkultur in den letzten zwölf Jahren wesentlich mitgeprägt hat und Imago TV nun auf eigenen Wunsch verlässt. Andrea Schönhuber: „Die Imagos – und ich ganz besonders – werden Christine hier sehr vermissen und wünschen ihr in ihrer neuen Position viel Erfolg und alles Liebe!“

Imago TV produziert seit 1999 TV-Formate für öffentlich-rechtliche und private Sender. Mittlerweile entstehen in der Berliner Produktionsfirma rund 300 Std. Fernsehprogramm im Jahr. Ein Großteil der Sendungen sind selbst entwickelte Formate. Seit 2008 gehört Imago TV zum internationalen Produktionshaus ITV Studios.

2021-02-04T20:52:11+01:00